In diesem Jahr lud der Musikverein Poppenweiler endlich wieder zu einer gemeinsamen Feier in die Gemeindehalle ein. In der vollbesetzten Halle konnten sich die Gäste von den Fortschritten in der Jugendausbildung, sowie den Leistungen der Jugendkapelle, des Blasorchesters und der Theatergruppe überzeugen.

Mit den eindrucksvollen Klängen der „Big Sky Overture“ eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Rudi Artinger die Feierlichkeiten. Nach einer kurzen Begrüßung der 1. Vorsitzenden Anja Schindler, spielten die Musiker*innen zwei weitere gelungene Musikstücke aus ihrem diesjährigen Repertoire.

Im Anschluss an die musikalischen Klänge der Jugend ließ Anja Schindler das vergangene Jahr Revue passieren. Besonders erwähnenswert war die hervorragende Jugendarbeit sowie der diesjährige Höhepunkt im Vereinsleben, das alle 2 Jahre stattfindende Ochsenfest. Auch das in diesem Jahr erstmals erschienene MVP-Heftle – das ein vor allem bildhafter Rückblick über das Jahr 2022 gibt- wurde neben den Aktivitäten der verschiedenen Formationen hervorgehoben. Des Weiteren erwähnte Anja Schindler wie wichtig und erfüllend die ehrenamtliche Tätigkeit ist und dass der Verein über jede helfende Hand dankbar ist. Der Ausblick auf 2023 durfte mit den beiden Faschingsveranstaltungen am 11.02 und 18.02, der Christbaumsammelaktion der Jugend am 07.01 und natürlich den Veranstaltungen der 900 Jahrfeier auch nicht fehlen.

Nach der Rede stellte das Blasorchester unter der Leitung von Rudi Artinger seine Vielfältigkeit unter Beweis. Von dem Marsch „Neue Welt“ ging es über die „John Barry Selection“ und dem Gesangstitel „You Raise Me Up“ zu „80er KULT(tour)“ bevor mit „Fairytale Of New York“ auch weihnachtliche Klänge ertönten.

Es folgten die Ehrungen durch den Verein und den Blasmusikverband. Insgesamt durften dieses Jahr die stolze Zahl von 20 Mitglieder vom Verband oder Verein ihre Ehrennadel erhalten. Für 10 Jahre wurden Tobias Durlach, Julian Sachse, Jana Hild, Meike Reismüller, Anja Schweizer, Simone Geiger, Emely Mayer und Sinah Stark geehrt. Für 20 Jahre wurden Felix Artinger und Marius Schwemlein ausgezeichnet. Seit 25 Jahren sind Miriam Haag, Alexander Kienzle, Paul Jacek, Volker Kleinle und Reinhardt Weiss treue Vereinsmitglieder. Für 40 Jahre geehrt wurden Daniel Wiest und Thomas Sowerka. Für stolze 50 Jahre wurden Jürgen Radtke und Otto Noz ausgezeichnet, Peter Ruf ist seit 60 Jahren als Musiker in verschiedenen Formationen aktiv.

Mit der musikalischen Begleitung der Blockflöten sang die gesamte Gemeindehalle zusammen Weihnachtslieder und lockte damit sogar den Nikolaus an. 

Den krönenden Abschluss der Veranstaltung bildete die Theatergruppe des Musikvereins Poppenweiler, die uns mit ihrem Stück „Fahrschule Karlenberg“ in den etwas anderen Alltag einer Fahrschule entführten. Die Inhaber der Fahrschule Haike und Axel Karlenberg, gespielt von Miriam Kucher und Martin Zeiser versuchten in einem Ferienkurs den Kursteilnehmer*innen (dargestellt von Liane Schwemlein, Alexander Speck, Jana Schindler, Felix Artinger, Mirjam Fritz und Jürgen Schindler) alles Nötige für das Bestehen des Führerscheins beizubringen. Auch wenn sich das zum Teil deutlich schwieriger darstellte als erwartet, denn es prallten die unterschiedlichsten Charaktere und Persönlichkeiten aufeinander. Zum Gelingen dieses Stückes wirkten außerdem Günther Thalheimer und Franziska Artinger mit.

Die nächsten musikalischen Auftritte des Musikvereins Poppenweiler sind bereits am 18.12 in Marbach beim zweiten Adventskonzert unserer Big Band und natürlich am 24.12. unterm Baum am Kelterplatz in Poppenweiler. Wir freuen uns auf die kommende Zeit mit Ihnen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.