Geniale Stimmung beim Showfasching des MVP

By | 7. März 2014

Geniale Stimmung beim Showfasching des MVP

(Poppenweiler Blättle vom 07.03.2014)

Bereits im Vorverkauf mit 450 verkauften Karten war klar, dass die Faschingsveranstaltung mal wieder ein Knaller werden würde. Viele treue Gäste, aus dem ganzen Kreisgebiet, fieberten seit Wochen dem Showfasching entgegen. Und am letzten Samstag war es dann wieder so weit. Durch das abwechslungsreiche, von den Mitgliedern des Musikvereins selbst gestaltete Programm, führte Rudi Artinger mit seiner bekannt schlagfertigen und unterhaltsamen Manier.

Zur Einstimmung fand man sich urplötzlich im neuen Poppenweiler Bischofsitz wieder. Aus dem „Beichtstuhl“ erfuhr man die neuesten Neuigkeiten aus Nah und Fern. Sowohl der „Dorftratsch-Tante“ als auch den „gelben Engeln“ wurde jedoch unter Auflage einiger Vaterunser vergeben.

Die darauffolgenden“ Fans vom MVP“ arbeiteten auf kabarettistische Art und Weise die örtlichen und überörtlichen Ereignisse des letzten Jahres auf. Spätzles-Gschwätz vom Feinsten, bei dem kein Auge trocken blieb und kein Fettnäpfchen ausgelassen wurde. Mit nicht enden wollendem Beifall wurden sie erst nach einer weiteren Zugabe und nach der Ordensverleihung durch Rainer Rottner von der Bühne entlassen.

Ein weiterer Garant für die ausgelassene Stimmung, war DJ Mario Beck, der mit Rock, Pop, und Party-Hits die Tanzfläche füllte und mit Polonaisen dafür sorgte, dass alle Gäste selten auf den Stühlen saßen. Auch die gut besuchte Bar war für den einen oder anderen Besucher ein willkommener Zwischenstopp.

Mit imposanter Guggenmusik verstanden es die Gässlesfetzer aus Murr, das Publikum in kürzester Zeit zum Mittanzen zu bewegen. Bei dieser aufgeheizten Stimmung war es gerade recht, dass sich der Höhepunkt des Programms ankündigte:

Die Bühne wurde dunkel, nur im Hintergrund erkannte man schemenhaft das Landschaftsbild einer Savanne mit Tieren. Innerhalb von Sekunden waren Gazellen, Giraffen und Elefanten auf der Bühne. Jetzt war es klar: Das diesjährige Motto war „Afrika“! Die knackigen Jungs des Männerballets brachten die Halle zum Beben. Vom ersten Takt an war das Publikum Feuer und Flamme und begleitete deren wilden tobenden Dschungeltanz mit frenetischem Applaus.

Zum Schluss verwandelte sich die Bühne in eine Single-Börse. Der ein oder andere schwer vermittelbare Kandidat wurde bei einer professionell gespielten Herzblattparodie doch noch unter die Haube gebracht.

Besonders hervorzuheben war, dass sich alle Gäste, auch äußerlich, auf diesen närrischen Abend vorbereiteten. Die ausgefallenen und einfallsreichen Kostüme glichen geradezu einer Modenschau der guten Laune.

Erst weit nach Mitternacht verließen die letzten Gäste die Halle und man hörte immer wieder den Spruch: „Nun ist zwar Schluss, …aber heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder keine Frage!“

 

Die Mitwirkenden

Fans vom MVP: Rudolph Artinger, Simone Artinger, Heidi Witt

Männerballett: Nico Bihlmaier, Dominik Faul, Fabian Fritz, Matthias Gottwald, Alexander Kienzle, Andreas Klotz, Konstantin Resch, Raimund Resch, Rainer Rottner, Alexander Schiffni, Stefan Schlitter, Marius Schwemlein, Kai Thrams,

Faschingsgruppe: Katrin Hild, Stephanie Nafzger, Theresa Schlitter, Sabrina Sperling, Miriam Thalheimer

Abschließend bleibt uns nur, uns bei allen Helfern vor, während und nach der Veranstaltung, zu bedanken. Herzlichen Dank auch dem SVP, der für die Generalproben seine Trainingszeiten zur Verfügung stellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.